Themen

Umwelt, Landwirtschaft und Verkehr
  • Verkehrs- und Umweltentlastung als Voraussetzung für eine wachsende Gemeinde: Auch wenn das Wort „Straßenverkehr“ mittlerweile negativ belastet ist: auf irgendeine Art und Weise sind wir alle auf ihn angewiesen. Wir möchten neue Wege gehen, um den Verkehr, soweit möglich, zu reduzieren, und die Umwelt zu entlasten. Wir möchten aber auch sicherstellen, dass der Verkehr, wo es notwendig ist, störungsfrei fließen kann. Dies reduziert auch für die Anwohner Lärm und weitere Emissionen Wir setzen auf klimaverbessernde  Maßnahmen und stellen folgende Initiativen zur Debatte:
    • „Nutzen“ statt „Besitzen“: z.B. Mitfahrbörse, Car-Sharing und E-Bike-Verleih
    • Unterstützung von E-Tankstellen
    • Ausbau des Radwegenetzes, auch für touristische Belange
    • Erneuerbare Energien als Start in ein zukunftsfähiges Steißlingen
  • Flächenentwicklung: Dort, wo für Wohn- oder Arbeitsplätze Fläche benötigt wird, ist es unumgänglich, ein für alle verträgliches Konzept zu finden. Lösungsansätze unter frühzeitiger Einbindung von Bürgern, Grundstücksbesitzern und Bewirtschaftern halten wir für notwendig. Wir setzen uns ein für eine Reduzierung des Flächenverbrauchs, z.B. durch
    • eine zentrale Parkmöglichkeit in Gewerbegebieten
    • einen vernünftigen Umgang mit Ressourcen (Kiesabbau, Grundwasser, Ackerland)
  • Die Land- und Forstwirtschaft und damit verbunden die Landschaftspflege auf unserer Gemarkung sind wichtig und notwendig. Kulturlandschaft und Wälder dienen dem Erhalt der biologischen Vielfalt in Steißlingen. Ein verständnisvolles Miteinander sehen wir als Voraussetzung an. Die Unterstützung und Förderung in diesem Bereich sehen wir als wichtige Aufgabe an, z.B. durch
    • Information und Aufklärungsaktionen der Bürger zur Aufwertung der Land- und Forstwirtschaft
    • Zusammenarbeit und Projekte mit Schule, Vereinen und Bürgern
    • Unterstützung der Landwirtschaft